• Home
  • /
  • Jacob Schopf ist Nachwuchssportler des Jahres

Jacob Schopf ist Nachwuchssportler des Jahres

24 Jan, 2017 / 0

Jacob hat es geschafft !

Nach seiner erfolgreichen Saison mit dem Gewinn des Juniorenweltmeistertitels im K1 und der Wahl zu Berlins Nachwuchssportler des Monats wurde er gestern vom Landes-Sport Bund Berlin zum Nachwuchssportler des Jahres ausgezeichnet.

Damit steht er direkt in den Fußstapfen von Trainingspartner und Olympiasieger Marcus Groß, der bereits im Dezember letzten Jahres zu Berlins Sportler des Jahre geführt wurde. Erstmal stehen damit 2 Kanuten an der Spitze des Berliner Sports. Marcus war zudem auch Berlins letzter Juniorenweltmeister im K1. Die Fußstapfen, in die Jacob da tritt sind also denkbar groß.

Ein Videobeitrag über Jacob´s Auszeichnung

Jacob Schopf (17) vom Köpenicker Kanusportclub (KKC) trug mit starken Leistungen zum Kanu-Erfolgsjahr 2016 bei und kam seinem Traum von Olympia 2020 damit wieder ein Stück näher. Bei der Junioren- und U23-WM 2016 in Minsk feierte er den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere: Im dramatischen Finale im Kajak-Einer über 1.000 m ließ der Jüngste des Endrundenfelds den Briten Magnus Gregory und den Südafrikaner Jan van der Westhuizen dank eines starken Endspurts hinter sich und wurde Junioren-Weltmeister. Auch im Kajak-Vierer paddelte er mit seinen Teamkollegen ins Finale und dort nur knapp an einer Medaille vorbei.

Pressemitteilung des LSB Berlin vom 24.01.2017

So werden Berlins Nachwuchssportler des Jahres gewählt

Für eine Nominierung ist es wichtig, dass die Athleten bereits vor Vollendung des 18. Lebensjahrs herausragende sportliche Leistungen erbracht haben. Zu den Auswahlkriterien zählen die Zugehörigkeit zu einem Berliner Sportverein, ein Erfolg bei Deutschen Meisterschaften oder die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb. Sind die Voraussetzungen erfüllt, werden daraus die zwölf Monatsgewinner ermittelt, die für die Wahl zum Nachwuchssportler des Jahres automatisch nominiert sind. Die Sieger werden dann durch eine Online-Wahl und durch die Stimmen einer Expertenjury ermittelt: Dr. Harry Bähr (Leiter Olympiastützpunkt Berlin), Dr. Thomas Poller (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie), Frank Schlizio (LSB-Abteilungsleiter Leistungssport) und Martin Seeber (Geschäftsführer TOP Sportmarketing Berlin). Beide Abstimmungsergebnisse (Online und Jury) werden in der Endabrechnung zu je 50 Prozent gewichtet.