• Home
  • /
  • Berliner Junioren legen guten Grundstein bei Athletiksichtung

Berliner Junioren legen guten Grundstein bei Athletiksichtung

5 Mrz, 2018 / 0

Nach unzähligen Stunden in Kraftraum und Konditionslehrgängen mussten die Berliner Nachwuchshoffnungen in der Juniorenklasse ihren ersten Test auf dem Weg in die Nationalmannschaft bestehen. Mit dabei waren auch einige Sportler/innen der Jugendklasse, die sich erstmals mit den älteren messen sollten. Der Landes-Kanu-Verband Berlin hatte dabei im Schnitt die jüngste Mannschaft am Start. Mit nur 2 Sportlern des ältesten Juniorenjahrganges waren die Erwartungen nicht so hoch, wie noch im Vorjahr, wo Jacob Schopf noch das Feld der Junioren aufmischte.

Hoffnungsträger der Berliner war in diesem Jahr der Kajakfahrer Mauritz Hennies. Der Sportler vom Berliner Sportverein AdW konnte bereits im Vorjahr mit dem Deutschen Meistertitel im K2 auftrumpfen. Nun ist der Sprung in die Nationalmannschaft sein großes Ziel. Mit Platz 16 nach den athletischen Wettkämpfen liegt er in aussichtsreicher Position vor den spezifischen Tests.

Bei der Athletiksichtung gingen die Sportler/innen in den Disziplinen 1500m auf, 30m Sprint, Maximalkraft und Kraftausdauer (2min Bankziehen und Bankdrücken) gingen rund 120 Paddeltalente aus allen Deutschen Bundesstützpunkten an den Start.

Beste Berliner Sportlerin war Lena Rohlings vom Sportclub Berlin-Grünau. Sie wurde als Jugendliche 21. und war damit die viert stärkste ihres Jahrganges.

Nach der Athletik steht nun wieder das Paddeln im Vordergrund. So werden die Trainingsgruppen in den kommenden Wochen in verschiedene Trainingslager in Frankreich, Spanien und Polen aufbrechen, um sich optimal auf die Saison vorzubereiten.

 

FG